Home|Geschichte|Andalusien|Madrid|Barcelona|Die Balearen|Die Kanaren|Links|Impressum
 

Barcelona

Die zweitgrößte Stadt Spaniens, Hauptstadt Kataloniens, mit etwa 1,5 Mio. (inkl. Umland etwa 4 Mio.) besteht seit Langem auf ihre Unabhängigkeit. Wirtschaftlich ist Barcelona, aufgrund des ausgebauten Mittelmeerhafens und den angesiedelten Industrien, das Zentrum Spaniens und kaum aus dem nationalen Kontext wegzudenken.

Die Metropole ist bekannt als die schönste Stadt Spaniens, und das nicht nur wegen der herausragenden architektonischen Leistungen von Antoni Gaudi. Dieser erbaute unter anderem die Sagrada Familia, die bis heute noch nicht fertiggestellt ist.

Vor der Olympiade 1992 wurde die Stadt auf Hochglanz gebracht und hat von diesem Schein bisher nichts eingebüßt. Die Strände (Port Olímpic) sind sehr sauber und gut geeignet zum Baden, sodaß auch die Einheimischen diese Gelegenheit während der heißen Sommer gerne nutzen.

Das Picasso Museum ist einer der vielen kulturellen Höhepunkte, die bei einem Besuch berücksichtigt werden sollten. Ebenso interessant sind aber auch die Shoppingmöglichkeiten in Einkaufsstraßen, Szenevierteln und Flohmärkten.

Außerdem bietet das Nachtleben Barcelonas nahezu jede Art an Unterhaltung und die Nächte werden oft endlos lang. Barcelona ist nicht nur als Abstecher eines Spanienurlaubs zu empfehlen, denn die Metropole und das katalanische Umland ist ein völlig eigenständiges Reiseziel.